Kitchen Surfer Edition 4

Und was gibt’s heute?

Massiv geschmiedet, robust vernietet, lange scharf - egal ob kompliziertes Menü oder auch mal nur schnell die Tüte auf der Kitchen Surfer ist mit seiner speziellen Klingenform ein perfekter Allrounder.
Was Du alles mit ihm anstellen kannst und welche Messer wir Dir für spezielle Aufgaben empfehlen, siehst Du, wenn Du die Zutaten anklickst. Viel Spaß!

  • Zwiebel

    Ihr wollt Zwiebeln schälen und sie danach in feine Ringe oder Würfel schneiden? Dann nehmt ihr am besten unseren neuen Kitchen Surfer zur Hand.

    Natürlich eignen sich auch unsere kleinen Gemüsemesser sehr gut. Wenn ihr lieber mit großen Messern arbeitet, empfehlen wir euch das Kochmesser - schneiden und Hacken von Zwiebeln funktioniert mit diesem "Alleskönner" perfekt.

    Kitchen Surfer, Gemüsemesser oder ein mittelgroßes Kochmesser.

  • Knoblauch

    Knoblauch schält ihr am besten mit unserem handlichen Kitchen Surfer oder einem anderen Gemüsemesser.

    Wenn ihr danach die Knoblauchzehen würfeln oder sehr fein hacken möchtet, nehmt ihr ebenfalls diese Messer zur Hand.
    Für das Hacken größerer Mengen Knoblauchs bietet sich ein mittelgroßes Kochmesser an.
    Das ist auch ein guter Helfer, wenn ihr den Knoblauch einfach bloß "zerdrücken" möchtet.

    Gemüsemesser, Kitchen Surfer oder Kochmesser.

  • Ingwer

    Ingwer verfeinert viele Gerichte und gibt ihnen eine besondere Note. Ob geschält und fein gehackt oder in feine Scheiben geschnitten - der handliche Kitchen Surfer ist auch hier ein nützlicher Helfer.

    Die Schale entfernt ihr am besten mit einem Tourniermesser. Das Santokumesser eignet sich für das Schneiden von ganz feinen Scheiben, denn der Kullenschliff lässt besonders feuchtes Schnittgut weniger an der Klinge haften.

    Tourniermesser, Kitchen Surfer und Santoku

  • Chili´s

    Scharfe Schote - scharfes Messer. Mit einem Gemüsemesser öffnet ihr Chilis mühelos der Länge nach, und könnt die Kerne anschließend sauber herauslösen.

    Dann könnt ihr die Schote mit unserem Kitchen Surfer in präzise Ringe schneiden oder fein gewürfelt. Wenn ihr lieber mit großen Messern arbeitet, dann nehmt unser Kochmesser zu Hand.

    Gemüsemesser, Kitchen Surfer oder Kochmesser.

  • Fenchel

    Für größeres Gemüse wie dem Fenchel benutzt ihr am besten auch ein größeres Messer. Mit dem Kochmesser könnt ihr den Fenchel mühelos zerteilen und in feine Scheiben schneiden.

    Auch das Santoku Messer eignet sich hervorragend für diese Arbeit, denn durch den Kullenschliff bleiben die Fenchelscheiben weniger an der Klinge haften.
    Wenn ihr lieber mit kleinen Messern zu Werke geht, dann ist der Kitchen Surfer auch hier der "richtige" für euch.

    Kochmesser, Santoku oder Kitchen Surfer

  • Pizza

    Für das Zertteilen von großen Pizzen mit knusprigen Rand eignen sich vor allem Messer mit Wellenschliff, wie zum Beispiel unser schickes Brotmesser.

    Aber auch ein Kochmesser mit der großen, langen Klinge kommt hier bestens zurecht, da es alleine durch sein Gewicht genügend Power mitbringt.
    Wenn Ihr eure Pizza dann am Tisch in mundgerechte Stücke teilen möchtet, nehmt ihr am besten den messerscharfen und handlichen Kitchen Surfer.

    Brotmesser oder Kochmesser und am Tisch der Kitchen Surfer

  • Brot

    Knuspriges Brot schneidet ihr am Besten mit einen Messer mit Wellenschliff. Je länger die Klinge, umso besser gelingt der saubere, gerade Schnitt.
    Wir bieten euch drei verschiedenen Arten von Wellenschliffen an:

    • mit nach innen gewölbter Welle (konkave Welle): Die kräftige Klinge mitdem "zackigen" Wellenschliff schneidet mühelos durch jedes harte und weiche Brot ohne es zu zerdrücken.
    • mit nach außen gewölbter Welle (konvexe Welle, auch „Wave“ genannt): diese "weichere" Welle lässt euch besonders glatte und gleichmäßige Brotscheiben schneiden.
    • mit Präzisions- Doppelwelle: Durch den doppelten Wellenschliff könnt Ihr diese Klinge besonders sicher am Brotlaib ansetzen und dann ganz easy gerade Scheiben schneiden – und das alles ohne viel Kraftaufwand. Doppel-welle = Doppelt-gut.

    Brotmesser oder Super Slicer

  • Baguette

    Durch krosse Krusten von Baguettes schneidet unser neues Brotmesser mit Präzisionsdoppelwelle wie durch „Butter“.
    Aber auch unsere anderen Brotmesser erfüllen diese Aufgabe mit sauberen und geraden Schnitten perfekt.

    Ihr habt ein Baguette im Pic-Nic Korb? Dann packt am besten unser Aufschnittmesser Messer mit dazu.
    Es ist handlich, lässt sich leicht verstauen und kommt durch seinen Wellenschliff mit einem Baguette mühelos zurecht.

    Brotmesser mit Wellenschliff oder Präzisionsdoppelwelle

  • Salat

    Einen großen Salatkopf in feine Streifen zu schneiden ist gar nicht so einfach. Der extra lange, leicht gebogene Super Slicer mit seinem „wavy“ Schliff ist besonders scharf und zeigt euch hier was er kann.
    Durch die lange Klinge könnt ihr mit dem Messer mühelos arbeiten.

    Kein Super Slicer zur Hand? Kein Problem - ein Kochmesser mit längerer Klinge ist hier ebenfalls der perfekte Helfer.

    Super Slicer oder Kochmesser.

  • Paprika

    Ein tolles Messer um Paprika und andere Gemüse fein zu schneiden ist der neue Kitchen Surfer - superscharf, handlich und mit extra breiter Klinge kommt er mit kleinerem Gemüse wunderbar zurecht.

    Auch ein Santokumesser eignet sich ausgezeichnet für diese Aufgabe. Durch den Kullenschliff lösen sich die Scheiben extra leicht von der Klinge.
    Weder den Kitchen Surfer noch ein Santoku zur Hand? Dann nehmt einfach ein Gemüsemesser.

    Kitchen Surfer, Gemüsemesser oder Santoku

  • Salami

    Die Klassiker für wirklich dünne Salamischeiben sind Aufschnitt- oder Schinkenmesser.
    Je nach Größe der Salami, nehmt ihr entweder ein kleineres oder größeres bzz. längeres oder kürzeres Messer.

    Für alle Mahlzeiten am Tisch sind der handliche Kitchen Surfer oder das gewellte Aufschnittmesser die besten Helfer.

    Aufschnittmesser, Schinkenmesser oder Kitchen Surfer .

  • Käse

    Damit Käse nicht an der Klinge klebt, einzelne Stücke sauber vorgelegt werden können und große Käselaibe easy zerteilt werden, haben wir die passenden Käsemesser im Sortiment.

    Diese Spezialisten sollten auf keinem Käsebuffet fehlen. Bei euch in der Küche zu Hause tut's zur Not auch einfach ein Schinkenmesser, denn durch die schmale Klinge kleben die Scheiben nicht so dolle am Messer.

    Käsemesser und Schinkenmesser

  • Fleisch

    Um einen Braten, ein Lammkaree oder ein Filet in Scheiben zu schneiden ist ein Schinkenmesser die beste Wahl.
    Durch die schmale Klinge bleibt das Fleisch weniger an ihr haften und klebt die glatte Schneide gleitet sanft und präzise durch das Fleisch.

    Sobald eurer Steak verzehrfertig ist, kommt der Kitchen Surfer zum Einsatz - ein ideales Steakmesser! Ihr werdet sehen ;-)

    Schinkenmesser und Kitchen Surfer.

  • Krustenbraten

    Ihr habt einen leckeren Braten in der Röhre und wisst nicht genau, wie ihr ihn aufschneiden sollt?
    Kein Problem - zum Teilen und Portionieren von eurem Braten benutzt ihr am besten ein Schinkenmesser – zusammen mit einer Fleischgabel.

    Die schmale Klinge des Schinkenmessers gleitet sanft und sicher durch das Fleisch, während die Fleischgabel euch sicheren Halt gibt.
    Und: Beim Schinkenmesser mit Kullenschliff bleiben dank der Luftpolster auch fettige oder klebrige Stücke nicht an der Klinge haften.

    Schinkenmesser und Fleischgabel

  • Geflügel

    Geflügelfleisch löst ihr mit einem Ausbeinmesser sauber vom Knochen. Die spezielle Form der Klinge ist hier sehr hilfreich und gibt euch Sicherheit bei der Führung des Messers.

    Filet oder Brustfleisch lässt sich mit einem Filiermesser wunderbar in Scheiben schneiden.
    Ihr habt das Prachtstück schon auf eurem Teller? Dann nehmt den Kitchen Surfer zu Hand und schneidet euch easy leckere Stücke ab.

    Ausbeinmesser oder Filiermesser und Kitchen Surfer.

  • Fisch

    Ihr möchtet Fische filieren oder gar einen ganzen Fisch zerlegen? Dann sind Filiermesser der richtige Partner, denn die Klingen sind sehr dünn und ermöglichen so besonders kontrollierte und exakte Schnitte.
    Wir bieten euch in mehrere Varianten dieser Messer an: mit gerader oder geschwungener Klinge und mit starrem oder flexiblem Klingenblatt.

    Filiermesser mit geschwungener, schmaler Klinge benutzt ihr am besten zum Trennen von Haut und Fischfilet, denn mit diesen Messern könnt ihr besonders präzise schneiden.
    Mit einer flexiblen Klinge löst ihr eure Filets sauber und glatt von der Mittelgräte, da sich die Klinge dem Verlauf von Knochen und Gräten beim Filetieren perfekt anpasst und euch so die Arbeit enorm erleichtert.

    Mit einer starren Klinge lassen sich schließlich eure Fischfilets erstklassig in hauchdünne Scheiben schneiden.

    Fischfiliermesser

  • Lachs

    Hier ist der Name Programm: Mit der langen und flexiblen Klinge des Lachsmessers könnt ihr hauchdünne Lachsscheiben am besten schneiden.
    Die Spitze ist abgerundet damit die Fasern des Fisches nicht unbeabsichtigt zerstört werden. Das Lösen von der Haut und das Filetieren in feine Scheiben gelingt Euch mit diesem Messer nahezu mühelos.

    Der Kullenschliff auf der Klinge verhindert zudem, dass die Scheiben von besonders öligen Fischen an der Klinge haften bleiben. Kein Lachsmesser zur Hand?

    Ein Fischfiliermesser oder ein langes Schinkenmesser eignen sich ebenso für diese Aufgabe.

    Lachsmesser, Fischfiliermesser oder Schinkenmesser.

  • Sushi

    Sushi und Sushimi zuzubereiten ist eine Kunst bei der es auch auf feines Schneiden ankommt.

    Die traditionelle asiatische Klingenform des Santokumessers eignet sich optimal zum Schneiden und Transportieren der Zutaten. Durch den Kullenschliff bleibt hier nichts an der Klinge haften.

    Ihr wollt es richtig professionell? Dann nehmt ihr das Yanagiba Messer - dieses gehört in der japanischen Küche zur Grundausstattung eines jeden Profikochs.
    Das Messer wird vornehmlich mit einem ziehenden, in eine Richtung ausgeführten Schnitt, angewandt. Die einseitig geschliffene Klinge erzeugt dabei einen völlig glatten Schnitt.

    Nichts davon zur Hand? Dann benutzt ihr am besten ein Schinkenmesser, denn an der schmalen Klinge bleibt weniger haften und die glatte Schneide gleitet sanft und präzise durch eure Fischstücke.

    Santoku, Yanagiba und Schinkenmesser.

  • Äpfel

    Einen Apfel schälen und zerteilen - da kommen kleine Messer ins Spiel.

    Das Tourniermesser ist perfekt zum Schälen. Der Kitchen Surfer mit seiner handlichen Form und der stabilen Klinge zerteilt euch jeden Apfel leicht und sicher.

    Nix zur Hand? Dann nehmt ein Gemüsemesser - das tut's selbstverständlich auch.

    Tourniermesser, Kitchen Surfer oder Gemüsemesser.

  • Orangen

    Zum Schälen von Orangen nehmt ihr am Besten ein Tourniermesser.

    Mit dem Kitchensurfer löst ihr dann die feinen Filets der Orange einzeln aus.

    Perfekt gelingt euch dieses auch mit einem Filiermesser.

    Tourniermesser, Kitchen Surfer oder Filiermesser.

  • Erdbeeren

    Hier benötigt ihr kleine, handliche Gemüsemesser! Diese eignen sich zum Säubern und Zerteilen von Erdbeeren hervorragend.

    Auch der Kitchen Surfer garantiert euch hier wunderbar glatte Erdbeerscheiben.

    Gemüsemesser oder Kitchen Surfer

  • Melone

    Ihr habt Lust auf Melone? Dann nehmt ein großes Messer zur Hand! Am besten eignet sich der Super Slicer mit seiner langen und stabilen Klinge.
    Dank dem Wellenschliff findet ihr schnell sicheren Halt auf der glatten Melonenschale.

    Ist der nicht zur Hand, kommt am besten ein Schinken- oder Kochmesser zum Einsatz.
    Durch die langen Klingen dieser Messer könnt ihr sicher und sauber schneiden.

    Super Slicer, Schinkenmesser oder Kochmesser.

  • Ananas

    Wie bei der Melone kommt der Super Slicer auch prima mit einer Ananas zurecht.
    Mit diesem Messer trennt ihr sauber Krone, Boden und Schale von dem leckeren Fruchtfleisch der Ananas und schneidet sie dann in feine Stücke oder Scheiben.

    Wenn Ihr lieber mit einem kleineren Messer arbeitet, dann ist das Aufschnittmesser hier perfekt.
    Der Wellenschliff hilft nämlich besonders beim Schneiden der harten Ananasschale.

    KeinWellenmesser zur Hand? Ein scharfes Kochmesser schafft das auch - easy.

    Aufschnittmesser, Super Slicer oder Kochmesser.

  • Kürbis

    Kürbisse sind ja meistens ein bißchen tricky. Aber keine Sorge, denn mit einem geschmiedeten Kochmesser kommt ihr hier prima zurecht.
    Das stabile, schwere Messer gibt euch sicheren Halt und besitzt durch sein Gewicht den "extra-Punch", der noch so jede harte Schale in zwei Teile trennt.
    Der Kropf mit dem verlängertem Bart gibt dabei euren Händen Sicherheit, so dass ihr nicht abrutscht.

  • Tomaten

    Tomaten sind ja durch ihre weiche Haut eine Herausforderung, denn wenn ihr Tomaten wirklich sauber schneiden wollt, müssen eure Messer vor allem eins sein: scharf!

    Deswegen gibt es extra die sogenannten "Tomatenmesser", die durch den speziellen Wellenschliff mühelos mit jeder Tomate zurecht kommen.

    Der Kitchen Surfer eignet sich auch sehr gut für diese Aufgabe, vorrausgesetzt er ist geschliffen.

    Aufschnittmesser, Tomatenmesser oder Kitchen Surfer.

  • Pilze

    Für die Zubereitung von Pilzen (Schneiden von Würfeln oder Scheiben) benutzt ihr am besten den WÜSTHOF Kitchen Surfer oder ein kleines Kochmesser.

    Den Strunck schneidet ihr am besten mit einem Tourniermesser ab.

    Kitchen Surfer, Kochmesser und Tourniermesser.

  • Kartoffeln

    Kartoffeln schälen ist die perfekte Aufgabe für ein kleines, handliches Tourniermesser mit gebogener Klinge.

    Ganze Kartoffeln, roh oder gegart, in feine Scheiben zu schneiden übernimmt dann am besten das Kochmesser.

    Damit die Scheiben nicht an der Klinge kleben und sich beim Schneiden einzeln lösen bieten wir euch ein spezielles Messer an - der Super Glider ein besonderes Kochmesser mit Löchern und Abstreifer.
    Hier bleibt nix mehr an der Klinge haften!

    Tourniermesser, Super Glider oder Kochmesser.

  • Kräuter

    Kräuter sind zart und werden meist klein geschnitten oder gehackt. Trotzdem sind größere Messer hier bestens geeignet.

    Die Klingenform eines Kochmessers unterstützt eine gleichmäßige Wiegebewegung, das Santoku hackt und schneidet auch große Kräutersträuße in einem Arbeitsgang.
    Die breiten Klingen beider Messer geben euch hier Sicherheit.

    Kochmesser oder Santoku.

  • Brokoli

    Bock auf Brokoli? Hier nehmt ihr am besten ein großen Kochmesser um im ersten Schritt den kräftigen Strunck durchzuschneiden.

    Für das Abtrennen sowie das anschließende Stutzen der feinen Brokoliröschen eignen sich ein Officemesser oder unser Kitchen Surfer ideal.

    Officemesser, Kitchen Surfer oder Kochmesser.

  • Kuchen/Torte

    Ob Kuchen, Torten, knuspriger Blätterteig oder feste Cremes – hier nehmt ihr am besten das Konditormesser zur Hand.
    Dieses Messer zerteilt, schneidet oder portioniert alles, was auf einer Kaffeetafel Platz findet.

    Die lange Klinge mit dem Wellenschliff schneidet alles sehr präzise ohne es zu "zerfransen" und die abgerundete Spitze sorgt dabei für Sicherheit.

    Konditormesser oder Super Slicer.